Das Abhören von Handys

In vielen Krimis ist immer wieder zu sehen, dass Telefone abgehört werden.

Verständlicherweise passiert dies dann immer ohne die Zustimmung der jeweils
Verdächtigen. Im wahren Leben ist das Handyabhören ein sehr heikles
Thema. Auch wenn der Vorgang an sich kein schwieriger ist, können bei
illegalem abhören von Handys hohe Strafen auf den Schuldigen warten. Die

unkomplizierteste Möglichkeit besteht durch die Freisprechanlage eines Handys.

Abhören und aufzeichnen von Handygesprächen
Abhören und aufzeichnen von Handygesprächen

Dies macht das Handy abhören für Jedermann möglich, jedoch ist dies
mit einer gewissen Gefahr verbunden. Sofern der Besitzer des Telefons, das
gerade abgehört wird, auf Vibration oder Klingeln eingestellt hat und während
dem Gespräch geht ein weiterer Anruf ein, so könnte dieser von der
Überwachung etwas mitbekommen. Das abhören von Telefonen ist aber auch
via eigens dafür vorgesehener Software möglich. Sofern dieses Programm auf
dem Handy installiert ist, gibt es für die beiden Gesprächspartner keinerlei
Anzeichen, die auf die Abhörung des Mobiltelefons hindeuten.
Dennoch gilt es

damit vorsichtig umzugehen, da jegliche Abhörversuche ohne Zustimmung aller
Parteien illegal ist. Das gilt auch für alle Personen, mit denen über das abgehörte
Telefon kommuniziert wird. Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel.
Dennoch wäre es ratsam, dass vor solchen Schritten eine Stelle aufgesucht wird,
die sich den Fall genau ansieht und dann die weitere Vorgehensweise
entscheidet. Das
abhören von Smartphones sollte daher keinesfalls auf eigene Faust
unternommen werden. Wesentlich hilfreicher ist es eine Detektei oder die Polizei
aufzusuchen, die alle technischen Hilfsmittel zur Abhörung besitzen. In den
Gesetzestexten gibt es genaue Beschreibungen hierfür, wann dieser Vorgang legal wird.

Share:

Schreibe einen Kommentar